Wie können Trinkhalme kompostiert werden?

Ein Trinkhalm aus Papier oder einem anderen biologisch abbaubaren Material kann natürlich kompostiert werden. Mikroorganismen zersetzen ihn. Nötig sind hierfür wie bei jeder Kompostierung Feuchtigkeit und Sauerstoff. Auch andere Materialien die für Ökologische Trink- und Strohhalme eingesetzt werden, können ganz leicht kompostiert werden.

Wie lange dauert der Prozess der Kompostierung?

Wenn ein Papierstrohhalm in der Kompostieranlage landet, zerfallen im Verlauf von einigen Wochen seine Zellstofffasern. Sie bestehen aus der Zellulose von Nadel- und Laubbäumen. Bei der Herstellung kommt etwas Chemie zum Einsatz, die während des Gebrauchs den Papierstrohhalm haltbarer macht. Das verzögert gleichzeitig die Kompostierung. Die übliche Zeit hierfür wären vier bis sechs Wochen, doch durch die chemischen Zusätze, die im Kompost schließlich zerfallen und damit ungefährlich sind, kann sich der Prozess über Monate hinziehen. Papier- und Bambusstrohhalme gehören damit zu den schwerer kompostierbaren Bioprodukten, wenn sie nicht aus besonders gut biodegradablen (biologisch abbaubaren) Stoffen bestehen. Solche Sorten gibt es auch. Sie werden schon in rund zwei Wochen kompostiert.

Der Prozess der Kompostierung

Mikroorganismen wandeln die Zellulose unter dem Einfluss von Sauerstoff und Wärme in Humus um. Dieser kann im eigenen Garten genutzt werden. Daher bieten immer mehr Hersteller kompostierbare Trinkhalme an. Kompost ist ein Zerfallsprodukt organischer Materialien, das Kohlendioxid, Nitrate, Phosphate, Ammoniumsalze, Kalium- und Magnesiumverbindungen enthält. Diese Stoffe wirken als Dünger, der sich gut im eigenen Garten verwenden lässt. Die Abfallwirtschaft betreibt ebenfalls großtechnische Kompostierungsanlagen, in die unser Biomüll kommt. Das Kompostmaterial verbessert die Bodeneigenschaften im Garten und in der Landwirtschaft. Auch zur Herstellung von Blumenerde und Bodensubstraten lässt es sich verwenden. Wer einen Garten hat, legt dort in der Regel einen klassischen Komposthaufen an. Auf diesen können Biotrinkhalme einfach geworfen werden. Sie können also auch ohne Bedenken in den Biomüll. Bei den gängigen Kompostierverfahren unterscheidet man übrigens die offene oder geschlossene Kompostierung, des Weiteren Thermokomposter, Schnellkomposter (geschlossene Kleinkompostsilos) sowie rollende Komposter und Wurmkomposter.

Welche biologisch abbaubaren Trinkhalme gibt es?

Es gibt die üblichen Papierhalme, Bambushalme, essbare Halme, die sich rund 60 Minuten in einem Getränk halten und sehr schnell biologisch abbaubar sind (siehe oben, rund zwei Wochen), sowie Bioplastikhalme. Letztere werden ebenfalls aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Die Basis ist Maisstärke. Das hat den Nachteil, dass sie wie Papierhalme nicht ganz so schnell kompostierbar sind, aber den Vorteil, dass ihre Konsistenz und Belastbarkeit der von Kunststofftrinkhalmen ähnelt, wobei sie absolut splitterfrei sind. Auch diese Halme sind zu 100 % kompostierbar. Genutzt wird Bioplastik in der Gastronomie, in der es auf eine gewisse Belastbarkeit ankommt. Die Hersteller sichern zu, dass diese Trinkhalme innerhalb weniger Wochen verrotten und daher keinerlei Bedrohung für Tiere oder die Natur darstellen.

Analoge Werbeartikel in Zeiten der Digitalisierung

Die Digitalisierung durchdringt immer mehr die Wirtschaft und unser gesamtes Leben – auch den privaten Sektor. Die Werbebranche schließt sich dem an und verbreitet ihre Botschaften verstärkt digital. Das betrifft Werbeanzeigen im Suchprogramm von Google, Banner direkt in Artikeln und Sponsored Posts auf Facebook & Co. Werbetreibende stellen sich die Frage, ob sich der Einsatz der klassischen haptischen Give-Aways noch lohnt. Das sind die traditionellen Werbemittel. Erzielen sie noch eine Wirkung? Exklusive Werbeartikel können individuell nach dem eigenen Bedarf bei Spezialisten angefertigt werden.

Kleine Geschenke für die Freundschaft

Dass ein kleines Geschenk stets die Freundschaft erhalten kann, ist eine uralte Weisheit. Die Betonung liegt im Fall des Werbegeschenks zum Anfassen auf der Haltbarkeit. Dieses kleine Geschenk verbleibt, sofern es einen wirklichen Nutzen hat, oft sehr lange beim Kunden und wird von ihm täglich gesehen, angefasst und verwendet. Eine digitale Werbung hingegen mit Banner & Co. ist sehr flüchtig. Sie verleitet eventuell zu einem Kauf (in höchstens einem Prozent aller Fälle), doch danach vergisst der Kunde die Werbung wieder. Online-Werbung ist dennoch berechtigt. Sie wirkt aber nur kurzfristig und muss sehr gezielt eingesetzt werden. Für die Kundenbindung ist sie so gut wie wertlos. Doch auf Kundenbindung kommt es an. Je nach Branche kann es fünf- bis zehnmal so viel kosten, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen Bestandskunden zu halten und ihm immer wieder neue Produkte und Leistungen zu verkaufen. Für die Kundenbindung aber sind Werbegeschenke ideal geeignet. Sie bauen eine emotionale, positiv gefärbte Beziehung zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden auf.

Funktionen haptischer Werbemittel

Im ausgewogenen Marketing-Mix sind haptische Werbemittel nützlich, weil sie den Tastsinn ansprechen, weil sie geschenkt wurden und weil sie nützlich sind. Letzteres ist sehr bedeutsam. Die Kunden wünschen Alltagsbegleiter, aber keine Staubfänger. Manch ein Give-away wird nicht unbedingt als nützlich empfunden. Es kann dann Unwillen und den gegenteiligen Effekt (Anti-Werbung) auslösen. Das wäre vielleicht bei einer Plastik der Fall, die ein beliebtes Produkt des Unternehmens darstellt, letztendlich aber nur Platz kostet und eben auch vom Staub befreit werden muss. Um so einen negativen Effekt zu vermeiden, sollten sich die Unternehmen mit ihrer Zielgruppe, dem Alltag ihrer Kunden und dem Sinn von Werbegeschenken befassen. Ein Kugelschreiber mit Werbeaufdruck, ein Mousepad, Merkzettel oder ein Ablagensystem sind wirklich nützliche Geschenke für einen Geschäftskunden, der all diese Dinge in seinem Büro benötigt. Wenn sich ein Marketingchef gerade überlegt, welche Werbeartikel er in Auftrag geben soll, kann er seine Handelsvertreter befragen: Diese werden ihm viele wertvolle Hinweise dazu geben, was die Kunden wirklich benötigen.

Aktuelle Werbemittel

Die Zeit wandelt sich, Werbemittel müssen dieser Wandlung folgen. So wurden in den letzten Jahren Produkte mit einem hohen Umweltnutzen immer beliebter, darunter Stoffbeutel (für einen Werbeaufdruck hervorragend geeignet) und Coffee-to-go-Becher. Auch Touch-Pens, Powerbanks und Bluetooth-Kopfhörer sind sehr modern und dabei nützlich. Der Touch-Pen mit Kugelschreiber- und Laserpointerfunktion ist inzwischen ein Klassiker.

Fazit: Werbemittel bleiben aktuell

Niemand muss auf die klassischen Give-aways als Werbemittel verzichten. Sie haben ihren Nutzen behalten, sollten aber zeitgemäß und für den Kunden wirklich wertvoll sein.

5 Tipps, um eine Stadt zu erkunden

Das Erkunden einer fremden Stadt ist ein sehr spannendes Abenteuer, an das wir uns meistens lebenslänglich erinnern. Wenn es sich um eine Stadt in der Heimat oder im deutschsprachigen Gebiet handelt, gibt es dabei zumindest mit der Verständigung keine Schwierigkeiten. Sollten wir aber im Ausland eine fremde Stadt auf eigene Faust erkunden, ist unser Punkt #1 das absolute Basic. Inzwischen gibt es auch zahlreiche digitale Schnitzeljagden zur einfach Erkundung einer Stadt. Hier ist man unabhängig von einer Gruppe oder einem Stadtführer in Person und bestimmt selbst die Dauer und Pausen an Sehenswürdigkeiten.

#1 Erlernen der wichtigsten Begriffe und Sätze

In einem Land mit einer anderen Sprache ist das Erlernen der wichtigsten Begriffe und Sätze die Basis, um sich frustfrei durch die fremde Stadt zu bewegen. Grundbegriffe sind:

  • links, rechts, geradeaus
  • Wie weit ist es bis …?
  • Wo fährt der Bus?
  • bitte, danke
  • Entschuldigen Sie bitte … (als Einleitung zu einer Frage, englisch: excuse me please | spanisch: por favor discúlpame | französisch: veuillez m’excuser | russisch: Извините (iswinitje)
  • Zahlen
  • Ich suche den Weg zu …

Schon mit diesen wenigen Begriffe gewinnen wir die Herzen der Einheimischen, die das Bemühen anerkennen und uns daraufhin gern helfen.

#2 Stadtplan besorgen

Die Erkundung einer fremden Stadt macht nur mit einem Stadtplan wirklich Spaß. Es gibt ihn kostenlos bei der Touristeninformation, auf Bahnhöfen oder Flughäfen. Im Stadtplan sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vermerkt. Wer sich verläuft, ist mit dem Stadtplan sehr gut beraten. Es gibt auch Apps, die durch die Stadt führen. Diese moderne Variante ist auf ein gutes Funknetz und einen guten Tarif angewiesen – außerhalb der EU entstehen zum Teil erhebliche Roaminggebühren.

#3 Must-see-Liste

Was wollen Sie in der fremden Stadt unbedingt sehen? In der Regel haben wir uns vorab über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten informiert. Alle schaffen wir nicht, also ist eine Prioritätenliste hilfreich. Auf dieser stehen die Highlights natürlich ganz oben, dann folgen weniger wichtige Attraktionen. Doch auch der effiziente Weg durch die Stadt spielt für die gewählte Reihenfolge eine Rolle.

#4 Free Walking Tour

Wenn Sie für eine Stadt mehr als einen Tag Zeit haben, nehmen Sie sich am besten für den ersten Tag eine Free Walking Tour vor. Sie laufen einfach immer der Nase nach durch die Stadt und staunen, was es dort alles zu entdecken gibt. Die Free Walking Tour bringt uns am besten ins Gespräch mit Einheimischen, die uns wiederum Insidertipps geben.

#5 Erkundung mit dem öffentlichen Nahverkehr

Öffentliche Nahverkehrsmittel sind das günstigste und auch ein sehr effizientes Mittel, um eine Stadt zu erkunden. Mit einem Tagespass können Sie in alle Richtungen fahren und in Ruhe aus dem Bus oder der Straßenbahn die Stadt betrachten.

Wichtige Betriebsausrüstung in Handwerk und Industrie

Zur Betriebsausrüstung von Industrie-, Handwerks- und Gewerbebetrieben gehören Hebezeuge und Hebetechnik, wie sie auf www.ro-tech.de zu finden sind. Die professionelle Technik hebt Lasten effizient und sicher. Die Sicherheit der Beschäftigten, Anlagen und Güter hat dabei oberste Priorität. Gewährleistet wird sie durch hochwertige, qualitativ erstklassige Komponenten.

Langlebige Hebetechnik

Die Hebetechnik und die Hebezeuge von RO-TECH zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und Langlebigkeit im betrieblichen Alltag aus. Die Geräte und Anlagen stammen ausschließlich von namhaften Herstellern, die meistens eine jahrzehntelange Firmentradition vorweisen können.

Hebetechnik bei Ro-Tech

Zur Hebetechnik gehören Krane, Lastaufnahme- und Anschlagmittel sowie Hebezeuge. Das Sortiment im Onlineshop von RO-TECH deckt sämtliche Bereiche dieser Technik ab. Auch Kransysteme wie Portalkrane gehören dazu, Anlagen der Fördertechnik, hydraulische Hebetechnik und Geräte für die Ladungssicherung. Außerdem gehören Leitern, Gerüste und die persönliche Schutzausrüstung für die Mitarbeiter dazu. Es gibt elektromotorische und handbetriebene Hebezeuge sowie Drucklufthebezeuge (druckluftbetriebene Kettenzüge). Letztere sind serienmäßig für Einsätze in explosionsgefährdeten Bereichen zugelassen. Unter den motorischen Hebezeugen fragen die Betriebe am häufigsten den Elektrokettenzug nach. Auch Seildurchlaufwinden sind bei RO-TECH in verschiedensten Ausführungen zu finden. Die Handhebezeuge können Handseilwinden, Flaschen- und Ratschenzüge sowie Stahlwinden sein. Lastaufnahmemittel sind Werkzeuge und Geräte zur Aufnahme durch Gabelstapler oder Kräne. Das Sortiment der Betonsilos von Eichinger bietet RO-TECH vollständig an. Außerdem sind in dieser Kategorie Ladegabeln, Traversen, Lasthebemagnete und Vakuumheber zu finden. Weitere Kategorien sind:

Anschlagmittel

  • Ketten & Zubehör
  • Anschlagpunkte
  • Schäkel
  • textile Anschlagmittel

Kransysteme

  • Dreh- und Schwenkkrane
  • Dreibock & Dreibeine
  • Kranwaagen & Zugkraftmesser
  • Werkstattkrane

Fördertechnik

  • Gabelhubwagen
  • Schwerlasttransportfahrwerke

Ladungssicherung

  • GrabiQ Zurrketten
  • Zurrgurte

Betriebsausrüstung

  • Kranarme & Teleskoplader
  • Klappbodenbehälter
  • Arbeitsbühnen & Arbeitskörbe
  • Gabelzinkenverlängerungen

Über Ro-Tech

Die RO-TECH-Gruppe bietet den vollständigen Service rund um Kräne und Hebetechnik an. Sie ist in Bayern der führende Anbieter für diese Technik und entwickelt selbst entsprechende Kranlösungen, berät die Kunden zur Anschaffung und übernimmt auf Wunsch den Aufbau und die Inbetriebnahme inklusive der Schulung der MitarbeiterInnen aus dem Kundenunternehmen. Zum Spektrum der Ro-Tech-Dienstleistungen gehören des Weiteren Prüfungen, Reparaturen, die Instandhaltung und Wartung sowie die Modernisierung der technischen Anlagen von Kunden im Bereich der Kran- und Hebetechnik. Viele Geräte und Anlagen bietet Ro-Tech im eigenen Onlineshop herstellerunabhängig an. Es sind für jedes Kundenunternehmen absolut individuelle Lösungen möglich. Die hohe Produktqualität verbindet Ro-Tech mit einer kompetenten Beratung der Kunden. Diese sind KMU aus der Industrie, dem produzierenden Gewerbe und dem Handwerk, aber auch internationale Großkonzerne. Sie stammen aus Branchen wie dem Automobil- und dem Maschinenbau, der städtischen Versorgung, der Luftfahrt oder auch der Papierproduktion.

So wird das Event im Tagungshotel zum Erfolg

Für eine Veranstaltung in einem Tagungshotel bedarf es der optimalen Vorbereitung. Diese betrifft die Speaker und die TeilnehmerInnen gleichermaßen.

Auswahl der passenden Location

Welche Voraussetzungen ein Tagungshotel erfüllen muss, ergibt sich aus den Abläufen. Zu diesen kann beispielsweise ein Rahmenprogramm gehören. In jedem Fall sollte das Tagungshotel

  • sehr gut ausgestattet sein und über Räume mit dem technischen Equipment für die Seminare verfügen,
  • sich als Tagungsort profiliert haben,
  • Möglichkeiten zur Erholung bieten,
  • gut erreichbar sein,
    ausreichend viele Unterkunftsmöglichkeiten bereitstellen,
  • Wellness, Ausflüge und ein Rahmenprogramm anbieten sowie
  • eine gastronomische Versorgung auf hohem Niveau gewährleisten.
  • Vorbereitung für Sprecher und TeilnehmerInnen

Die Sprecher sollten auf wenige Themen fokussieren. Vielfach geraten Speaker in die Versuchung, aufgrund des seltenen Ereignisses einer Tagung ihre Vorträge mit allen erdenklichen Themenkomplexen vollzupacken. Doch es hat sich gezeigt, dass die Zuhörer davon nicht allzu viel mitnehmen. Günstiger ist der Fokus auf wenige – zwei bis drei – miteinander verwandte Themen, die im Vorfeld angekündigt werden. Das ermöglicht den TeilnehmerInnen eine adäquate Vorbereitung. Sie können sich zu den Themen Fragestellungen notieren und Vorab-Infos einholen. Auch die Zeitplanung gelingt dadurch besser. Die Verantwortlichen für die Vorbereitung der Tagung können abgeleitet von den Referententhemen die richtigen Gäste einladen. Es gilt zudem, eine zeitliche Relation zwischen Vortrag, Fragestunde und Diskussion festzulegen. Der Zeitplan darf dabei nicht zu eng gesteckt werden, denn Diskussionen können durchaus ausufern. Wenn diese Planung abgeschlossen ist, lässt sich ein passendes Rahmenprogramm auswählen, das die Tagung auflockert.

Inhalte und Interessen aufeinander abstimmen

Bestimmte Inhalte eignen sich für einen unterschiedlich großen und unterschiedlich vorgebildeten Teilnehmerkreis. Es gilt grundsätzlich: Je mehr Zuhörer einem Vortrag lauschen, desto schlechter lässt sich ein Thema vertiefen. Fragen müssen gestattet sein, doch unter vielen Zuhörern können sich einige befinden, die mit echten Expertenfragen aufwarten, die für den Rest des Teilnehmerkreises nur mäßig interessant sind. Wenn ein Thema hohe Expertise erfordert, ist es besser, kleinere Gruppen für gesonderte Seminare zu bilden. Tagungshotels bieten daher sowohl große Konferenzräume als auch kleine Seminarräume – jeweils mit der nötigen technischen Ausstattung – für ein und dieselbe Tagung an. Des Weiteren sollten die Inhalte strikt auf brennende Interessen der Zuhörer stoßen. Wenn sich ein Unternehmen beispielsweise aktuell im digitalen Wandel befindet, ist es sinnvoll, eine Tagung exakt zu diesem Thema und keinem anderen durchzuführen. Das ist oft nicht einfach, weil Tagungen längerfristig geplant werden und Probleme kurzfristig auftauchen. Doch es schafft durch die immerhin kostenträchtige Tagung echte Mehrwerte.

Wohnung auflösen: Das sollte man beachten

Für eine Wohnungsauflösung gibt es viele Gründe. Einer davon ist das Ableben des letzten Bewohners, sodass Angehörige die Haushaltsauflösung organisieren müssen. Das ist mit einem erheblichen logistischen Aufwand verbunden. Es gibt zwar Dienstleister, doch diese können sich nicht um jedes Schriftstück oder alle behaltenswerten Gegenstände in der Wohnung kümmern.

Professionelle Unternehmen für die Wohnungsauflösung

Viele Unternehmen bieten seriös eine Wohnungsauflösung im Raum München an, hierzu sind Vergleiche einzuholen. Wie überall gibt es auch hier einige schwarze Schafe mit schlechten Leistungen und/oder überhöhten Preisen. Ein seriöses Unternehmen erstellt ein plausibles Angebot. Dennoch bleibt für die ehemaligen Mieter oder Erben noch einiges zu erledigen. In der Regel sind das diese Bereiche:

  • Mietvertrag kündigen
  • Auto abmelden
  • Strom, Telefon, Zeitungsabos kündigen
  • Abmeldung im Bürgeramt
  • Postnachsendeauftrag
  • Versicherungen kündigen

Es gibt Firmen, die auch hierbei Hilfe anbieten. Das ist gut gemeint, doch jemand muss zunächst alle Unterlagen durchsehen. Dann kann derjenige auch gleich die Kündigungen schreiben. Wenn es sich um den Mieter selbst handelt (weil die Haushaltsauflösung wegen des Umzugs zu einer Partnerin oder ins Ausland erfolgt), weiß er am besten, welche Verträge er abgeschlossen hatte. Die Firmen übernehmen die Beräumung der Wohnung, die Sortierung der Hinterlassenschaft, möglicherweise eine Verwertung von brauchbaren Gegenständen (mit Anrechnung auf ihr Honorar), die Trennung des Mülls und die Verbringung auf Deponien. Viele Unternehmen bieten auch die abschließende Renovierung an. Hierbei ist beim Vermieter zu hinterfragen, inwieweit das erforderlich ist. Ansonsten muss die Wohnung besenrein übergeben werden.

Terminierung einer Wohnungsauflösung

Die meisten Menschen, die einen Haushalt auflösen müssen, versuchen Möbel und andere Gegenstände zu verkaufen. Hierbei muss mit ausreichender Pufferzeit terminiert werden. So schnell verkaufen sich gebrauchte Möbel nicht, oft sind sie sogar unverkäuflich. Karitative Organisationen nehmen sie manchmal, aber nicht immer an. Sie holen (ebenso wie Käufer) die Möbel manchmal ab, manchmal aber auch nicht. Dann muss sich der Mieter oder Erbe selbst um den Transport kümmern – oder die Möbel durch die Entsorgungsfirma dem Sperrmüll übergeben lassen, auch wenn das schmerzt. Die Schritte sind immer

  • 1. Versuch des Verkaufs,
  • 2. Versuch des Verschenkens,
  • 3. Sperrmüll.

Zwischendurch verstreicht Zeit. Bei größeren Wohnungen dauert allein aus diesem Grund eine vollständige Haushaltsauflösung oft mehrere Wochen.

Schritte bei der Wohnungsauflösung:

  • #1: Bestandsaufnahme
  • #2: Verträge kündigen
  • #3: Verträge kündigen
  • #4: Aussortieren von Wertgegenständen und Erinnerungsstücken
  • #5: Versuch des Verkaufs oder Verschenkens
  • #6: Anbieterauswahl unter professionellen Firmen
  • #7: Haushaltsauflösung und Abtransport des Hausrats
  • #8: nötigenfalls Renovierung

Was kostet eine Wohnungsauflösung?

Es kommen verschiedene Kosten zusammen, doch pauschal sollten 30,- €/m² kalkuliert werden. Darin enthalten sind die Beräumung und besenreine Übergabe. Zusätzliche Leistungen wie Behördengänge oder das Schreiben von Kündigungen durch die Firma (siehe oben) kosten je nach Aufwand rund 150,- bis 350,- €, das Renovieren um 100,- bis 300,- €/m², wenn keine größeren Schäden zu beheben sind (Fliesen oder Fußböden austauschen). Nicht jeder Vermieter verlangt die Renovierung, das ist vorab unbedingt zu erfragen!

Einsatzmöglichkeiten von Massagen

Massagen dienen vor allem der Therapie des Bewegungsapparates. Auch innere Organe lassen sich damit beeinflussen, darüber hinaus haben sie einen Wellness-Effekt. Dieser kann die gesundheitlichen Wirkungen ergänzen oder für sich allein stehen.

Die klassische oder schwedische Massage

Die bekannteste, klassische Massageform ist auch als schwedische Massage bekannt, weil der Schwede Henri Peter Ling als ihr Entwickler gilt. Massagen sind freilich viel älter, sie sind mindestens aus der Antike bekannt, wurden aber wahrscheinlich schon von den alten Ägyptern angewendet. Die fernöstlichen Techniken wie Akupressur und Shiatsu zählen im Grunde auch dazu. Die Zielrichtung ist allerdings etwas anders: Hierbei geht es mehr um das innere Gleichgewicht, während westliche Massagetechniken direkte körperliche Reaktionen auslösen sollen. Die Effekte sind vielfältig. Behandeln lassen sich unter anderem:

  • Rückenschmerzen
  • rheumatische Beschwerden
  • Kopfschmerzen infolge einer verspannten Rücken- oder Nackenmuskulatur
  • Bewegungseinschränkungen infolge einer verspannten oder verkürzten Muskulatur
  • verhärtete Muskulatur nach dem Sport
  • Durchblutungsstörungen

Angewendet werden bei der klassischen Massage grundsätzlich vier Techniken. Bei der Effleurage (Streichung) streicht der Masseur parallel zu den Muskelfasern über die Haut und erwärmt dabei die Muskulatur. Bei der Petrissage (Knetung) verschiebt er die Muskeln gegeneinander und dehnt sie dabei. Eine Knetung muss in beide Verlaufsrichtungen eines Muskels erfolgen. Dieser wird dadurch deutlich besser durchblutet, auch lösen sich Verspannungen. Mit der Friktion (Reibung mit kreisenden Daumenbewegungen) kann der Masseur Myogelosen lösen. Das sind erfühlbare, harte Knoten innerhalb des Muskelgewebes. Das Tapotement (Klopfen) schließlich dient der Tiefendurchblutung.

Kann eine Massage gefährlich sein?

Im Grunde nicht, doch es gibt Krankheitsbilder, bei denen sie nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen sollten. Immerhin stellen sie eine gewisse körperliche Belastung dar, auch wenn anschließend die Entspannung folgt. Wer unter Gefäßerkrankungen, akuten Entzündungen, Infektionen mit Fieber, Krebs, Herz-Kreislauf-Problemen, einer Blutungsneigung oder Venenentzündungen leidet, sollte sich vorab beraten lassen.

Weitere Massage-Varianten

Es gibt nicht nur die klassische bzw. schwedische Massage, auch wenn Physiotherapeuten diese bevorzugt anbieten. Weitere Varianten sind unter anderem:

  • Bindegewebsmassage
  • Shiatsu-Massage
  • Thai-Massage
  • Ayurveda-Massage
  • Fußreflexzonentherapie
  • Tuina-Massage
  • Breuss-Massage

Der Übergang zum Wellnessbereich ist in einigen Fällen fließend, was auch daran ablesbar ist, dass diese Massagen beispielsweise im Haus der Massagen mit Klängen, Düften und Wärme kombiniert oder im Wasser vollzogen werden. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht hilfreich sind. Die klassische Massage nach Ling ist längst schulmedizinisch anerkannt, PatientInnen erhalten sie auch auf Rezept.

Die verschiedenen Spezialisierungen von Fotografen

Die Fotografie behandelt sehr viele und dabei sehr verschiedene Themenbereiche. Profifotografen überlegen zu Beginn und während ihrer Karriere, was sich für sie am besten eignet. Das ist für den Erfolg auch wichtig. Alle noch so kleinen, speziellen Bereiche zu erwähnen schaffen wir hier nicht (etwa die Wissenschafts- oder Technikfotografie), wir wollen daher nur die gängigsten vorstellen. Sie unterteilen sich in die beiden Hauptgruppen Lebewesen oder unbelebte Motive.

Lebewesen

Hier gibt es wiederum die Menschen- und Tierfotografie. Wer Menschen fotografiert, sollte offen und umgänglich sein – vor allem dann, wenn er mit seinen Motiven (etwa Hochzeitspaaren) interagieren muss, um sie zu einer Szene zu motivieren. Folgende Themen lassen sich nennen:

people fotograf am fotografieren

  • Babybauchfotografie: Hierbei ist es wichtig, der werdenden Mama Zeit für Posen und Pausen zu gewähren. Mit diesen Fotos lassen sich Vorfreude und Intimität festhalten. Kleine Gadgets unterstützen die Bilder.
  • Babyfotografie: Diese schließt sich unmittelbar an. Der Fotograf sollte viel Herz und bei Fotos im eigenen Studio die passende Umgebung mitbringen.
  • Kinderfotografie: Die Shooting-Stars unter den Jüngsten spielen gern mit, brauchen aber auch eine motivierende Beschäftigung, damit die Fotos gelingen.
  • Familienfotografie: Das ist eine dankbare Aufgabe, die allerdings Fingerspitzengefühl erfordert. In einer Familie herrscht eine spezielle Sozialdynamik, die das Foto hintergründig einfangen soll.
  • Tierfotografie: Obgleich wir immer noch bei lebenden Wesen sind, unterscheiden sich die Anforderungen von der Arbeit mit Menschen gewaltig. Tiere zu fotografieren erfordert unglaublich viel Geduld, Kenntnis des tierischen Verhaltens und oft blitzschnelles Abdrücken im richtigen Moment.
  • Sportfotografie: Hier kommt es auf das Equipment an, denn es geht um oft rasend schnelle Bewegungsabläufe, die nur mit kürzester Belichtungszeit und entsprechend großer Blende festzuhalten sind.
  • Bewerbungs-, Behörden- und Porträtfotos: Für diese Bereiche ist eine gewisse juristische Expertise gefragt, es gibt Vorschriften für solche Bilder. In technischer Hinsicht sind sie eher leicht anzufertigen.
  • Hochzeitsfotografie: An diesem großen Tag soll alles stimmen – das Wetter, das Licht und die Laune des Paares und der Gäste. Das funktioniert nicht immer im Alleingang, was dem Fotografen wie Gesang Photo aus Baden-Baden viel abverlangen kann.
  • Paarfotografie: Sie ist mit der Hochzeitsfotografie verwandt, erlaubt aber noch ganz andere, auch sehr intime Einblicke. Hierfür ist ein großes Vertrauensverhältnis zum Paar unabdingbar.
  • Weitere Bereiche sind: Unterwasserfotografie (von Tauchern und Fischen), Reportage, Firmenportrait, Akt, Outdooraktivitäten und Events.

Unbelebte Motive

Dieser Bereich ist keinesfalls langweilig. Er ermöglicht faszinierende, künstlerisch auf höchstem Niveau angesiedelte Bilder. Zu nennen wären unter anderem diese Bereiche:

  • Produktfotografie
  • Immobilienfotografie
  • Architekturfotografie
  • Landschafts- und Naturfotografie

Fotos schießen wie ein Profi

Ob ein Bild professionell aufgenommen und nachbearbeitet wurde, nimmt auch der Laie wahr. Er kann zwar nicht sagen, wie das funktioniert, doch er erkennt den Unterschied zu Jedermann-Schnappschüssen. Professionelle Fotos mit dem richtigen Fotobedarf hinterlassen beim Ansehen einfach ein gutes Gefühl. Wie funktionieren sie nun?

Schärfe des Fotos

Wir nehmen bei Fotos zuerst die Schärfe bzw. die getroffene Schärfe wahr. Bei Porträts beispielsweise sollte diese auf den Augen liegen. Dieser Effekt lässt sich auch durch eine Nachbearbeitung herstellen. Beim Fotografieren achtet der Fotograf darauf, das wichtigste Motiv mit der richtigen Objektiveinstellung am schärfsten zu erfassen. Außerdem vermeidet er strikt Verwacklungen, welche die Schärfe mindern. Diese entstehen bei einer zu langen Verschlusszeit, wenn kein Stativ zum Einsatz kommt. Wer aus der Hand fotografiert, muss die Verschlusszeit kurz, die Brennweite des Objektivs entsprechend größer wählen. Dafür lässt sich die einfache Formel des Kehrwerts der Brennweite anwenden: Bei 1/50 s Verschlusszeit sollte die Brennweite 50 mm betragen. Das ist ein Standardwert, der sich bei schwächerem Licht aber auch verdoppeln lässt.

Tiefenunschärfe gezielt einsetzen

Die gezielt eingesetzte Tiefenunschärfe schafft einen reizvollen Gegensatz zur Schärfe des Motivs. Der Hintergrund erscheint dann verschwommen, was ein bemerkenswerter künstlerischer Effekt ist. Sie lässt sich technisch beim Fotografieren durch einen ganz bestimmten Fokus allein auf das Hauptmotiv und natürlich auch durch eine digitale Nachbearbeitung erreichen. Dadurch beachtet der Betrachter verstärkt das Hauptmotiv. Ein zweiter Effekt der Tiefenunschärfe ist die dadurch assoziierte räumliche Tiefe. Die Szene ist ja eigentlich dreidimensional. Das zweidimensionale Foto erhält durch die Tiefenunschärfe eine länger Z-Achse und wirkt dadurch tiefer. Die Tiefenunschärfe muss sich übrigens nicht nur auf den Hintergrund beziehen, auch ein Vordergrund kann tiefenunscharf gestaltet werden.

ein fotograf bei der arbeit

Der Einfluss der Bildqualität

Bildqualität entsteht durch eine gute technische Ausrüstung, auf die Profis nicht verzichten. Entscheiden sind:

  • Anzahl der Megapixel
  • Auflösung des Sensors
  • Größe des Sensors
  • verwendete Optik

Als Standard gelten inzwischen 20 bis 25 Megapixel, doch auch Kameras mit 50 MP und mehr gibt es. Größere Sensoren erlauben eine bessere Tiefenunschärfe. Die Bildqualität hängt vom Objektiv ab und soll ein möglichst geringes Bildrauschen auch bei schwachem Licht erzeugen. Damit wirkt das Bild professionell.

Welches Bett ist das richtige?

Eine beachtliche Zeit unserer Lebens verbringen wir schlafend und im Bett. Somit sollten wir gerade hier auf hohe Qualität und Behaglichkeit achten und Wert darauf legen, wie wir uns betten. Das richtige Bett von einem Experten wie GS Moebel – Bettengeschäft Zürich kann entschieden, ob wir tief und entspannt schlafen und ob sich früher oder später Rückenprobleme und mehr entwickeln. Die perfekte Schlafunterlage kann mit der Zeit auch entscheidend dazu beitragen, ob wir Schäden an den Wirbeln haben, und auch mit ein Auslöser für psychische Erkrankungen sein. Doch so unterschiedlich die Menschen in ihrer Beschaffenheit sind, so verschieden sind auch die Betten und nicht jedes passt universell für jeden Körpertyp.

bett in einem schlafzimmer

Das richtige Bett finden – worauf sollte geachtet werden?

Bevor das Bett ausgewählt wird, steht eine ausführliche Beratung. Hier wird darauf geachtet, welches Bett am besten zu den eigenen körperlichen Beschaffenheiten passt. Hier wird nicht nur auf die Größe und das Gewicht geachtet. Im Blickfeld stehen auch Besonderheiten wie Probleme mit dem Rücken, dem Nacken und den Beinen. Auch ob das Bett alleine oder zu zweit genutzt wird – und auch wie die unterschiedlichen Bedürfnisse dieser Nutzer sind. Bei einem ausführlichen Beratungsgespräch kristallisiert sich hier das perfekte Bett heraus.

Welche Arten von Betten gibt es und welches Bett passt zu wem?

Der Bettrahmen richtet sich natürlich nach dem eigenen Wohnstil und den persönlichen Vorlieben. Ob Metall oder Holz, Boxspringbett oder Futon Bett, hier gibt es unzählige Möglichkeiten. Und auch wenn die Optik wichtig ist, vor allem soll das Bett eine unterstützende und entlastende Funktion ausführen. Das schönste Bett bringt nichts, wenn man darin nicht absolut gut schläft.

Es ist auch unumgänglich, dass man das Bett ausprobiert. Hier kann sofort gesehen werden, wie gut sich die Rückenmuskulatur in den einzelnen Modellen entspannen kann. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass die natürliche S-Form der Wirbelsäule unterstützt wird.
Auch Schultern und Hüften, Taille und Beine müssen entlastet werden. Wird ein Bett mit verstellbarem Lattenrost benötigt, bei welchen sich Kopf- und Fußteile individuell anpassen und in der Höhe verstellen lassen?

Neben dem Lattenrost, der Matratze, Kissen und Decken kann auch das richtige Material des Bettes ausschlaggebend sein. Holzbetten aus Zirbenholz zum Beispiel versprechen eine Schlafqualität besonderer Güte.