5 Tipps, um eine Stadt zu erkunden

Das Erkunden einer fremden Stadt ist ein sehr spannendes Abenteuer, an das wir uns meistens lebenslänglich erinnern. Wenn es sich um eine Stadt in der Heimat oder im deutschsprachigen Gebiet handelt, gibt es dabei zumindest mit der Verständigung keine Schwierigkeiten. Sollten wir aber im Ausland eine fremde Stadt auf eigene Faust erkunden, ist unser Punkt #1 das absolute Basic. Inzwischen gibt es auch zahlreiche digitale Schnitzeljagden zur einfach Erkundung einer Stadt. Hier ist man unabhängig von einer Gruppe oder einem Stadtführer in Person und bestimmt selbst die Dauer und Pausen an Sehenswürdigkeiten.

#1 Erlernen der wichtigsten Begriffe und Sätze

In einem Land mit einer anderen Sprache ist das Erlernen der wichtigsten Begriffe und Sätze die Basis, um sich frustfrei durch die fremde Stadt zu bewegen. Grundbegriffe sind:

  • links, rechts, geradeaus
  • Wie weit ist es bis …?
  • Wo fährt der Bus?
  • bitte, danke
  • Entschuldigen Sie bitte … (als Einleitung zu einer Frage, englisch: excuse me please | spanisch: por favor discúlpame | französisch: veuillez m’excuser | russisch: Извините (iswinitje)
  • Zahlen
  • Ich suche den Weg zu …

Schon mit diesen wenigen Begriffe gewinnen wir die Herzen der Einheimischen, die das Bemühen anerkennen und uns daraufhin gern helfen.

#2 Stadtplan besorgen

Die Erkundung einer fremden Stadt macht nur mit einem Stadtplan wirklich Spaß. Es gibt ihn kostenlos bei der Touristeninformation, auf Bahnhöfen oder Flughäfen. Im Stadtplan sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vermerkt. Wer sich verläuft, ist mit dem Stadtplan sehr gut beraten. Es gibt auch Apps, die durch die Stadt führen. Diese moderne Variante ist auf ein gutes Funknetz und einen guten Tarif angewiesen – außerhalb der EU entstehen zum Teil erhebliche Roaminggebühren.

#3 Must-see-Liste

Was wollen Sie in der fremden Stadt unbedingt sehen? In der Regel haben wir uns vorab über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten informiert. Alle schaffen wir nicht, also ist eine Prioritätenliste hilfreich. Auf dieser stehen die Highlights natürlich ganz oben, dann folgen weniger wichtige Attraktionen. Doch auch der effiziente Weg durch die Stadt spielt für die gewählte Reihenfolge eine Rolle.

#4 Free Walking Tour

Wenn Sie für eine Stadt mehr als einen Tag Zeit haben, nehmen Sie sich am besten für den ersten Tag eine Free Walking Tour vor. Sie laufen einfach immer der Nase nach durch die Stadt und staunen, was es dort alles zu entdecken gibt. Die Free Walking Tour bringt uns am besten ins Gespräch mit Einheimischen, die uns wiederum Insidertipps geben.

#5 Erkundung mit dem öffentlichen Nahverkehr

Öffentliche Nahverkehrsmittel sind das günstigste und auch ein sehr effizientes Mittel, um eine Stadt zu erkunden. Mit einem Tagespass können Sie in alle Richtungen fahren und in Ruhe aus dem Bus oder der Straßenbahn die Stadt betrachten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.