Die verschiedenen Spezialisierungen von Fotografen

Die Fotografie behandelt sehr viele und dabei sehr verschiedene Themenbereiche. Profifotografen überlegen zu Beginn und während ihrer Karriere, was sich für sie am besten eignet. Das ist für den Erfolg auch wichtig. Alle noch so kleinen, speziellen Bereiche zu erwähnen schaffen wir hier nicht (etwa die Wissenschafts- oder Technikfotografie), wir wollen daher nur die gängigsten vorstellen. Sie unterteilen sich in die beiden Hauptgruppen Lebewesen oder unbelebte Motive.

Lebewesen

Hier gibt es wiederum die Menschen- und Tierfotografie. Wer Menschen fotografiert, sollte offen und umgänglich sein – vor allem dann, wenn er mit seinen Motiven (etwa Hochzeitspaaren) interagieren muss, um sie zu einer Szene zu motivieren. Folgende Themen lassen sich nennen:

people fotograf am fotografieren

  • Babybauchfotografie: Hierbei ist es wichtig, der werdenden Mama Zeit für Posen und Pausen zu gewähren. Mit diesen Fotos lassen sich Vorfreude und Intimität festhalten. Kleine Gadgets unterstützen die Bilder.
  • Babyfotografie: Diese schließt sich unmittelbar an. Der Fotograf sollte viel Herz und bei Fotos im eigenen Studio die passende Umgebung mitbringen.
  • Kinderfotografie: Die Shooting-Stars unter den Jüngsten spielen gern mit, brauchen aber auch eine motivierende Beschäftigung, damit die Fotos gelingen.
  • Familienfotografie: Das ist eine dankbare Aufgabe, die allerdings Fingerspitzengefühl erfordert. In einer Familie herrscht eine spezielle Sozialdynamik, die das Foto hintergründig einfangen soll.
  • Tierfotografie: Obgleich wir immer noch bei lebenden Wesen sind, unterscheiden sich die Anforderungen von der Arbeit mit Menschen gewaltig. Tiere zu fotografieren erfordert unglaublich viel Geduld, Kenntnis des tierischen Verhaltens und oft blitzschnelles Abdrücken im richtigen Moment.
  • Sportfotografie: Hier kommt es auf das Equipment an, denn es geht um oft rasend schnelle Bewegungsabläufe, die nur mit kürzester Belichtungszeit und entsprechend großer Blende festzuhalten sind.
  • Bewerbungs-, Behörden- und Porträtfotos: Für diese Bereiche ist eine gewisse juristische Expertise gefragt, es gibt Vorschriften für solche Bilder. In technischer Hinsicht sind sie eher leicht anzufertigen.
  • Hochzeitsfotografie: An diesem großen Tag soll alles stimmen – das Wetter, das Licht und die Laune des Paares und der Gäste. Das funktioniert nicht immer im Alleingang, was dem Fotografen wie Gesang Photo aus Baden-Baden viel abverlangen kann.
  • Paarfotografie: Sie ist mit der Hochzeitsfotografie verwandt, erlaubt aber noch ganz andere, auch sehr intime Einblicke. Hierfür ist ein großes Vertrauensverhältnis zum Paar unabdingbar.
  • Weitere Bereiche sind: Unterwasserfotografie (von Tauchern und Fischen), Reportage, Firmenportrait, Akt, Outdooraktivitäten und Events.

Unbelebte Motive

Dieser Bereich ist keinesfalls langweilig. Er ermöglicht faszinierende, künstlerisch auf höchstem Niveau angesiedelte Bilder. Zu nennen wären unter anderem diese Bereiche:

  • Produktfotografie
  • Immobilienfotografie
  • Architekturfotografie
  • Landschafts- und Naturfotografie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.